Rolandstr. 88, 52070 Aachen
0241 152275
mail@fleischerei-auer.de

Archiv: Rezept des Monats

seit 1948 | Fleischerei Auer

Hier finden Sie das Archiv der Rezepte des Monats.

Das Gewinner-Gericht im März


Spanische Roulade mit Böhmischen Knödeln

2 Portionen

Zutaten für die Roulade:

3 mittlere Zwiebeln
150 gr. in Streifen geschnittene Datteln
Ayvar
ca. 200 gr. Manchego in dünne Scheiben geschnitten
8 Scheiben Serrano- Schinken
4 Rinderrouladen
Salz, Pfeffer nach Belieben


Zutaten für die Sauce:

3 mittlere Zwiebeln, gewürfelt
Eine Flasche Rotwein (idealerweise einen trockenen guten Spanischen)
Ca. 150 ml Portwein
3 gehäufte EL Tomatenmark 800 ml Fond
1 Chili
Salz, Pfeffer nach Belieben
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
2 Zehen Knoblauch (nur angedrückt)

Zutaten für die Böhmischen Knödel


330 gr. Mehl
150 ml. Milch15 gr. Frische Hefe
1 Ei
1 TL Salz
1 TL Zucker

Zubereitung:

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in Olivenöl anbraten. Anschließend auf einem Teller auskühlen lassen. Dann die Rouladen wickeln. Rouladen nach Belieben von beiden Seiten pfeffern und salzen, dann mit Ayvar bestreichen und dann mit dem Schicken, den Zwiebeln, den Datteln und dem Manchego belegen. Diese dann einwickeln und mit Küchengarn oder Spießen verschließen. Dann von allen Seiten in Rapsöl anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.
Die für die Sauce in Würfel geschnittenen Zwiebeln nun in den Topf/Bräter geben und anschwitzen; das Tomatenmark hinzugeben und ebenfalls mit anrösten. Dann nach und nach die Flasche Rotwein hinzugeben und kurz einreduzieren lassen. Im Anschluss den Fond, die grob geschnittene Chili-Schote, die Lorbeerblätter, den Knoblauch, den Rosmarin hinzuzufügen.
Die Rouladen werden nun wieder in den Topf gegeben, die Sauce sollte das Fleisch bedecken. Bei leichter Hitze für ca. 1,5 h köcheln und dann den Portwein hinzugeben und für ca. 30 weiter Minuten weiterkochen lassen. Dann holt man die Rouladen heraus und stellt sie abgedeckt beiseite. Die Sauce sieben, weiter einreduzieren lassen und kurz vor dem Servieren mit ein paar Butterflöckchen und einem Mixstab aufschäumen.
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, die restlichen Zutaten daruntermischen und zu einem glatten Teig verrühren. Abgedeckt 1,5 h gehen lassen. Im Anschluss in drei Stücke teilen und zu länglichen Würsten rollen. Unter einem feuchten Küchentuch weiter 20 min gehen lassen. Ausreichend Wasser, gesalzen, in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Knödel für 20 min unter gelegentlichem Wenden kochen (leicht sprudelnd). Ganz wichtig ist nach dem Herausholen der Knödel diese umgehend mit einem Spieß einzustechen, um das Einfallen zu verhindern. Idealerweise teilt man die Böhmischen Knödel mit einem Faden, z. B. Küchengarn.

Mahlzeit!

Rezept: Swen Isenmann @dertutnix_derwillnurgrillen (Instagram)

Das Gewinner-Gericht im Februar


Schweinefilet im Schlafrock mit einer Rübenkraut-Fenchel-Sauce

2 Portionen

Zutaten für die Farce:

500 g Spinat
600 g braune Champignons
1 Zwiebel (mittelgroß)
4 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer, getrockneter Thymian, Muskat


Zubereitung Farce:

1. Champignons putzen und mit 2 Knoblauchzehen, 1/2 TL Pfeffer, 1 TL Salz, 1/2 TL Thymian in den Mixer geben.
2. Mischung in die Pfanne geben und die Flüssigkeit verdunsten lassen. Beiseite stellen.
3. Zwiebel und 2 Knoblauchzehen mit 4 El Olivenöl glasig braten. Den Spinat, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer und etwas Muskat dazugeben und zusammenfallen lassen.
4. Spinat auspressen, klein hacken und nochmals in der Pfanne die restliche Flüssigkeit verdampfen lassen.
5. Spinat und Pilzmasse mischen und kaltstellen.


Zutaten für die Sauce:

2 Knollen Fenchel
2 Zwiebeln (mittelgroß)
1 Chili (frisch)
2 Knoblauchzehen
Gemüsefond
Rübenkraut
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß


Zubereitung Sauce:

1. Fenchel und Zwiebeln in Würfel schneiden.
2. Knoblauchzehen hacken und zusammen mit den Zwiebeln und dem Fenchel in Olivenöl glasig braten. Paprikapulver hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und dem Fond ablöschen.
3. Bei schwacher Hitze mindestens 60 Minuten abgedeckt köcheln.
4. Sauce sieben und mit 1,5 EL Rübenkraut in einem kleinen Topf auf die Hälfte einreduzieren.


Zutaten für das Fleisch:

Schweinefilet
Blätterteig
3 El Senf
2 Eigelb
3 El Rapsöl
Salz, Pfeffer


Zubereitung Fleisch:

1. Das Fleisch salzen und pfeffern und von allen Seiten scharf anbraten.
2. Mit dem Senf einpinseln und für 15 Minuten beiseite stellen und im Anschluss für weitere 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
3. Blätterteig auf einem Stück Frischhaltefolie ausbreiten und mit der Farce belegen.
4. Fleisch darauflegen und einrollen. Darauf achten, dass das Fleisch vollständig umschlossen ist. Teig andrücken und 15 Minuten kaltstellen.
5. Blätterteig mit Eigelb einpinseln und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 30 Minuten backen.
6. In der Zwischenzeit, die Soßen mit etwas Butter aufkochen.

Mahlzeit!

Rezept: Swen Isenmann @dertutnix_derwillnurgrillen (Instagram)